Archive for September, 2008

Einkommensseuer - wer zahlt was?

Monday, September 29th, 2008

Kennt ihr das auch? In jeder 3. Talkshow sagt einer vom Mittelstand oder ein Wirtschaftsexperte: “Immerhin zahlen die oberen 20 % der Bevölkerung (damit meint er dann immer sich ;-) , st. berg) knapp 80 % der Steuern”. Ich habe mich schon immer gefragt, ob und wieso das so ist. Dankenswerterweise hat die Zeitschrift Publik Forum eine Zusammenfassung in Ihrer Ausgabe Nr. 17, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

“Laut Statistischem Bundesamt zahlen die oberen 26,8 Prozent der Steuerpflichtigen 79,6 Prozent der Lohn- und Einkommenssteuer. Dazu zählen die Statistiker schon Bezieher von Einkommen ab 37.500 Euro pro Jahr (das ist im Monatsdurchschnitt 3.125 Euro, st.berg). Fast drei Viertel aller erfassten Steuerpflichtigen haben im Jahr 2004 weniger als 37.500 Euro brutto verdient - und brachten 20,4 Prozent der Lohn - und Einkommenssteuer auf. Die Hälfte der Steuerzahler verdiente weniger als 23.000 Euro. Aufgrund dieser geringen Einkommen tragen sie gerade 4,3 Prozent zur Lohn- und Einkommenssteuer bei….”

So ist das also. Bei den “oberen 20 Prozent” denkt man ja immer an Ackermann und Konsorten. Aber Menschen mit einem Durchschnittsgehalt von 3.125 Euro brutto gehören schon dazu. Das Einkommensniveau in Deutschland ist einfach katastrophal niedrig - zumindest für gut die Hälfte der SteuerzahlerInnen.


Israel in Frauenhand?

Monday, September 22nd, 2008

Gestern trat der israelische Regierungspräsident Ehud Olmert zurück. Vor wenigen Tagen hatte Außenministerin Zipi Livni Olmert an der Spitze der Kadima-Partei abgelöst und steht damit auch vor der Übernahme der Regierung. Gar nicht so leicht in einem Land, das viele Parteien und Interessen berücksichtigen muss. Die NZZ hat dazu am Freitag letzter Woche einen schönen Hintergrundbericht veröffentlicht. Zipora Livni ist jetzt die einflussreichste Frau in Israel. Zu ihrem Hintergrund und Werdegang veröffentlichte die Welt eine schöne Fotostrecke. Auch in der Emma Ausgabe 5/2008 steht ein interessanter Artikel zu dieser noch nicht so prominenten Politikerin.

Zukünftiege Regierungspräsidentin in Israel?

Zukünftiege Regierungspräsidentin in Israel?

Vielleicht wird es ja mit den starken Frauen in Israel gelingen, die Regierungskrise zu lösen und einen Schritt in Richtung Frieden mit den palästinensischen Nachbarn zu gehen.  Livni muss jetzt eine Koalition zusammenstellen. und - so die NZZ: “Sollte ihr das gelingen, werden in Israel die Führer aller drei Staatsgewalten Frauen sein: Neben Livni als möglicher Regierungschefin fungiert Dorit Beinisch als Präsidentin des Obersten Gerichts und die Abgeordnete Dalia Itzik als Vorsitzende des Parlaments.” Das kann doch nur spannend werden …