Spiel’ nicht mit den Schmuddelkinder

In den 80ziger Jahren habe ich mitbekommen, wie die SPD und die CDU sich strikt geweigert haben die Grünen als Partei zu akzeptieren. Die etablierten Parteien wollten mit ‘denen’ nichts zu tun haben. Dann brauchte die hessische SPD die Grünen um eine Mehrheit im Landtag zu bekommen und die Grünen wurden allmählich ’salonfähig’. Die Turnschuhe, die Joschka Fischer bei der Vereidigung trug, sind heute ein Vermögen wert. Jetzt kann sich die CDU sogar vorstellen mit den Grünen in Hamburg zu regieren.
Gut das jetzt die Linken aufgetaucht sind, so haben wir wieder ‘Schmuddelkinder’ mit denen keiner etwas zu tun haben will. Wenn die SPD, die Grünen und die FDP es nicht schaffen, gemeinsam eine Regierung in Hessen zu stellen, dann müssen eben auch diese Parteien die Konsequenzen tragen. Die etablierten Parteien vergessen leider auch immer wieder, daß es die Wählerstimmen sind, die genau diese Konstellation gewählt haben. Jeder Wähler, der seine/ihre Stimme den Linken gegeben hat, hat damit seine Meinung kund getan. Wenn den anderen Parteien dieses Ergebnis nicht passt, müssen sie sich an die eigene Nase fassen und ihre Politik überdenken.
Meine Hoffnung ist, daß in Zukunft die Politiker im Wahlkampf ihre eigenen Inhalte den Wählern nahebringen möchten. Die Zeit des grundsätzlichen ’Wer mit Wem’ ist hoffentlich  vorbei. Demokratie lebt von und mit Kompromissen.

One Response to “Spiel’ nicht mit den Schmuddelkinder”

  1. Stefanie Says:

    toller Kommentar! Doris, du sprichst mir sehr aus dem Herzen! Beste Grüße stefanie

Leave a Reply