Miriam Makeba ist gestorben

Miriam Makeba 2006 - ihre Musik verstand sie als politischen Kampf

Sie erhielt für ihr Engagement in und um Afrika den Ehrentitel “Mama Afrika“. Bernhard Flieher schreib in den Salzburger Nachrichten: “Ihr letzter Auftritt galt einem Ausgestoßenen und passt zu einem Leben, das immer vom songenden Kampf gegen Ungerechtigkeit und Ausgrenzung bestimmt war. Makeba trat am Sonntag bei einem Solidaritätskonzert für Anti-Mafia-Autor Roberto Saviano im italienischen Castel Volturno aus. Wegen seines Bestsellers „Gomorrha“ wird Saviano von der Mafia mit dem Tod bedroht wird und lebt an geheimem Ort unter Polizeischutz.Makeba begeisterte die Zuschauer. Dann wurde ihr übel. Die 76-Jährige starb (am Sonntag 9.11.2008, sb) im Krankenhaus. Sie hatte einen Herzinfrakt erlitten.”

Mit ihr verliert die Welt eine wunderbare Stimme, eine ungewöhnliche und starke Frau.

One Response to “Miriam Makeba ist gestorben”

  1. Harald Klinksiek Says:

    Gut das dieser Blog auch die Leistungen Schwarzer Größen würdigt.
    Mir fällt jedenfalls auf das Leistungen von Prominenten Persöhnlichkeiten mit Schwarzer Hautfarbe in der Öffentlichkeit (Nicht falsch verstehen die Hautfarbe ist für mich nicht so wichtig) nicht in gleichem Maße gewürdigt werden wie die Leistungen Weißer Größen.

Leave a Reply