Eigene Kraft reicht nicht aus

Die Wahlen in Afghanistan sind in aller Munde. Nur wenige kümmern sich bei diesem Thema um die Situation der Frauen. Die Organisation medica mondiale hat auf ihre Homepage ein Interview der Journalistin Ann Jones mit einer Mitarbeiterin vor Ort gestellt. Ihr Fazit: Die internationale Gemeinschaft muss sich sehr viel stärker für die afghanischen Frauen einsetzen - sie können es aus eigener Kraft kaum schaffen.

                  Das vollständige Interview

Tags: , ,

One Response to “Eigene Kraft reicht nicht aus”

  1. drake Says:

    “Quelle tvspielfim.de, 8.11.2009: “Aus bundesrepublikanischer Sicht scheint die oppositionelle Bewegung der ehemaligen DDR im Jahr 1989 plötzlich wie aus dem Nichts auf der Bildfläche zu erscheinen. Unter denjenigen, deren Namen sich damals von einem Tag auf den anderen in das politische Gedächtnis der Westdeutschen einprägten, waren zahlreiche Frauen, wie zum Beispiel Bärbel Bohley, Freya Klier oder Ulrike Poppe. Diese Namen sind vielen Menschen bis heute geläufig, doch wer kennt Irena Kukutz oder Jutta Seidel? All diesen Frauen - den bekannten wie den unbekannten - ist gemeinsam, dass sie schon zur Opposition in der DDR zählten, als im Westen die Existenz einer derartigen Bewegung noch gar nicht wahrgenommen wurde. Eine der Gruppen, deren ausschließlich weibliche Mitglieder später maßgeblich die Geschehnisse im Jahr 1989 beeinflussten, war die 1982 in Berlin gegründete Bewegung ‘Frauen für den Frieden’ um Katja Havemann und Bärbel Bohley. Zahlreiche Mitbegründerinnen der Frauen für den Frieden, gehörten schließlich 1989 auch zum Kreis der 30 Oppositionellen, die am 9. September 1989 in Grünheide das NEUE FORUM gründeten. Doch anders als die männlichen Protagonisten der DDR-Opposition, entschlossen sich nur sehr wenige dieser Frauen für eine politische Karriere im wiedervereinigten Deutschland. Viele von ihnen zogen sich nach der Wende aus dem vorübergehenden medialen Rampenlicht zurück. Den Gründen hierfür geht dieser Film nach. Darüber hinaus erzählt der Rückblick auf diese ungewöhnlichen Lebensgeschichten, welches Selbstverständnis die Frauen in der DDR pflegten, wie sie im wiedervereinigten Deutschland zu Recht kamen und wie sie ihr Leben nach 1989 in der westlichen Gesellschaft gestalteten.” > Vorankündigung zum FILM: “Post für Honecker - Die leise Rebellion der Frauen”, 2zdf / zdf_neo 8.11.2009, 21.45h und 9.11.2009, 3.45h”

Leave a Reply