Posts Tagged ‘Politik’

Frauen in der Politik - das Desaster in Hessen

Monday, November 3rd, 2008

Andrea Ypsilanti - verraten und verkauft

Andrea Ypsilanti - verraten und verkauft

Egal wie man zu Frau Ypsilanti steht - das heutige Desaster hat sie nicht verdient. Seit Monaten wird sie von den Medien als “machtgeil” und schlimmeres (Herr Koch dagegen ist wieder der verantwortungsvolle Gutmensch, als ob der nicht an seinem Stuhl klebe) bezeichnet, eine beispiellose Medienhetze ging los. Heute also dann der Absturz. Dazu gibt es einen wunderbaren Artikel in der FR-Online von Martin Hecht (bereits am 25.9.08 erschienen). Er schreibt zum Schluß:

“Neutrale Frauentypen in der Politik haben die patriarchalen Ordnungsstrukturen noch nie durcheinandergebracht. Die anderen dagegen schon. Eine, die nicht nur als Politikerin, sondern auch als Frau aus dem Grau tritt - da treten dem Herrn Ministerialdirigenten die Schweißperlen auf die Stirn.

Und doch hat dieser Frauentyp kaum eine Chance, ganz oben anzukommen. Ségolène Royal hat - als eben dieser Typ Frau, den sie repräsentiert - neben Sarkozy in Frankreich nie wirklich eine Chance gehabt, französische Staatsprä-sidentin zu werden. Präsidentengattin schon eher…

Eine Frau, die auch nur halbwegs ins männliche Beuteschema passt, darf niemals über den Männern stehen. Das wäre eine verkehrte Welt. Und bevor man zulässt, dass die Welt auf den Kopf gestellt wird, tut man alles dafür, dass alles so bleibt, wie es war.”

Und mir bleibt anzumerken: Dumm - die Schwierigkeiten der Sozialdemokratie mit ihren starken Frauen. Sie haben sehr wenig davon: Andrea Nahles, Ute Vogt, Heide Simonis und vielleicht wäre auch Andrea Ypsilanti eine geworden. Hätte man sie denn gelassen. All diesen Frauen wurden zeitig die Flügel gestutzt. Ihr Fehler: Sie verließen sich darauf, dass innerparteiliche Demokratie etwas gilt, dass das zugesagte Wort gilt. Tja, das ist spätestens seit der Schröder-Ära nicht mehr so. Schade. Eine Partei mit großer Tradition geht gerade den Bach runter. Darüber kann ich mich nicht freuen.

Sehr lesenswert auch der Beitrag im Publik-Forum Blog von Wolfgang Storz unter dem Titel “Die Kultur des Putsches”.